pCon.scan – Raumscanner für iPhone und iPad

Wenn Sie dieses Jahr auf der Orgatec an unserem Stand vorbeigeschaut haben, konnten Sie vermutlich einen Blick auf die neueste Erweiterung des pCon-Portfolios werfen: pCon.scan.

Mit der App scannen Sie mit iPhone PRO (min. 12) und iPad PRO Räume und lassen in Echtzeit 3D-Modelle entstehen, Dank geräteeigenem LiDAR Sensor und den Möglichkeiten, die iOS 16 bietet.
Eindrucksvoll beim Kunden – effizient im Planungsprozess.

Um den Scanvorgang zu starten, zeigen Sie mit Ihrem Gerät auf die Ecken und Kanten Ihres Raumes und schon können Sie beobachten, wie sein digitaler Zwilling entsteht. Das 3D-Modell Ihres Raumes können Sie ganz einfach teilen und als Grundlage für Einrichtungsprojekte in pCon.box und pCon.planner nutzen.

Mehr Informationen und den Link zum Appstore finden Sie unter www.pcon-solutions.com/scan.

Teilen

2 replies on “pCon.scan – Raumscanner für iPhone und iPad

  • Stefan Menda

    Hallo, wir haben es geteste, mit einfachen und mittelschweren Räumen. Es kam immer zu großen Messtolleranzen von 6-30 cm.
    Wird es hier ein kurzfristig Update geben.?
    In diesem Zustand nicht brauchbar da alles nachgemessen und nachgearbeitet werden muss.
    MfG

    Antworten
    • Anna

      Lieber Herr Menda,

      vielen Dank für Ihr Feedback zu pCon.scan. In der Tat ist uns bekannt, dass es zu Abweichungen um mehrere Zentimeter beim Erfassen eines Grundrisses kommen kann. Begünstigt wird dieser Fehler u.a. durch verwinkelte Architektur oder auch durch farblich stark akzentuierte Wände.

      Wir sind optimistisch, dass mit den kommenden Updates die Messtoleranz und somit auch die Abweichungen geringer werden. Hierbei sind wir jedoch in hohem Maße auf die Apple-Technologie angewiesen, welche wir als Basis für unsere Scan-Technologie nutzen.

      Ein paar Tipps zur Optimierung des Scan-Ergebnisses möchten wir dennoch auch gleich an dieser Stelle für Sie und weitere Leser geben:
      – Eine ordentlich ausgeleuchtete Umgebung beschleunigt die initiale Erfassung der Raumgrenzen.
      – Je verwinkelter die Architektur oder auch je mehr Objekte sich im Raum befinden, desto ratsamer ist es, gleiche Stellen aus mehreren Perspektiven heraus zu scannen, sprich: sehen Sie während des Scannens, dass die Raum- oder
      Objektgrenzen nicht genau erkannt wurden (Linie liegt bspw. offensichtlich neben dem Objekt), laufen Sie bei aktivem Scanvorgang um das entsprechende Objekt herum. Die App wird daraufhin live das bereits Erfasste korrigieren.

      pCon.scan ist konzipiert für das schnelle Erstellen eines 3D-Raummodelles resp. Grundrisses, wobei es ein professionelles, millimetergenaues Aufmaß nicht ersetzt.
      Für die Weiterverarbeitung eines Grundrisses empfehlen wir den Raumplaner pCon.planner oder auch die App pCon.box.

      Wir bedanken uns erneut für Ihr Feedback und versprechen: Wir bleiben dran!
      Ihr pCon-Team

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.