Actiu – Projektpräsentation als Virtuelle Tour

Interior-Profis wissen es längst: Ideen und Entwürfe so zu präsentieren, dass der Klient mitgenommen wird und sich auf die Raumentwürfe einlassen kann, ist ein wichtiger Teil einer erfolgreichen Projektanbahnung und -abwicklung.
Projektpräsentation als VR-Erlebnis
Der neueste Clou in Sachen Interieur-Präsentation: 360°-Bilder machen es möglich, komplett in den virtuellen Raum einzutauchen, sich umzuschauen und einen ganzheitlichen Eindruck des geplanten Büros, Klassenraums oder Wohnzimmers zu bekommen. In den virtuellen Touren wird der Betrachter zum Akteur und Teil der Szene. Actiu hat das Potential erkannt und macht sich genau das zunutze.
360°-Panorama-Touren auf der Webseite von Actiu
Innovation nicht nur bei der Produktentwicklung: auf der Webseite von Actiu kann man Planungs-Projekte in virtuellen Touren entdecken.

Drei Projekte – alle im pCon.planner gerendert – kann man auf der Webseite des spanischen Unternehmens erkunden- alle am PC, auf dem Tablet oder dem Smartphone. Das eindrucksvollste Erlebnis bietet sich mit der dritten Variante, dann nämlich wird das Smartphone zum VR-Display: Dazu öffnet man auf dem Handy eines der Panoramen, aktiviert per Tap auf das Brillensymbol den VR-Modus und steckt das Smartphone in eine Cardboard-Halterung. Noch besonderer wird die Erfahrung mit Ton – denn jede der VR-Touren ist mit motivierender Musik hinterlegt. Neugierig? Dann schnappen Sie sich Ihr Smartphone und tauchen Sie ein in virtuelle Welten.

Sie suchen nach einer VR-Lösung für HTC Vive oder Windows Mixed Reality? Unser VR-Plugin für den pCon.planner PRO könnte Sie interessieren.

Dieser Beitrag wurde unter Präsentieren abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>