Wohnen in industriellem Chic

Wer Industrie hört, der denkt vielleicht nicht unmittelbar an Hochglanz und Gemütlichkeit – aber doch, Industrial Interior Design kann sehr schick und wohnlich sein. Was andere Innenarchitekturstile zu verdecken versuchen, entblößt der Industrie-Chic freizügig: er zeigt, was drunter liegt, setzt auf Rohheit und Kanten – eine gute Wahl für Lofts und Geschäftsräume.

Wohnen in industriellem Chic pCon.planner Industrie Industrial
Ein Markenzeichen des Industrial Interior Designs ist der Designmisch. Böden aus Beton, rauer Backstein an den Wänden, und mittendrin Metall in allen Varianten. Bildquelle

Woher kommt der Industrial Style?

„Industrial“ bezeichnet einen Einrichtungsstil, der stark an Arbeiterunterkünfte und Fabrikhallen zu Beginn der Industrialisierung erinnert. Der Ursprung wird in New York und London vermutet, wo alte Lager- und Werkshallen aus Mangel an Wohnraum zu Wohnungen umgebaut wurden. Riesige Räume, hohe Decken: bei so viel Platz für Individualität ist es nicht verwunderlich, dass in den frühen ´40ern vor allem Künstler in solchen umfunktionierten Fabrikhallen lebten. Heute sind es wahrlich nicht nur Kreative, die Gefallen an solchen Wohnateliers finden; aus der Notlösung sind gefragte Mietobjekte geworden.

Das Einzelstück im Fokus.

Was die Architektur mitbringt, wird genutzt: so werden strukturelle Elemente wie Unterzüge und Rohre zu Prunkstücken. Funktional und minimalistisch, ein Einrichtungsstil, der einen charmanten Rahmen um das Lieblingsmöbel zaubert und dekorative Einzelstücke in den Fokus rückt.

Wohnen in industriellem Chic pCon.planner Industrie Industrial
Bildquelle

Alles erlaubt.

Der Industrie-Chic verträgt so einiges: Mix aus Alt und Neu, unbehandelte, grobe Möbelstücke und durchgestylte Möbelklassiker, Dekorieren mit Vintage-Funden und  Macken in den Oberflächen. Und auch wenn Grau, Beige, Schwarz und Braun die vorherrschenden Farbtöne im Industriedesign sind, bringt eine Akzentfarbe Persönlichkeit in das Design.Bürogebäude im Industrial Style
Unser Industrial Chic aus dem pCon.planner zeigt: Auch Büros können Industrial. Wo früher schweißtreibende Schwerstarbeit geleistet wurde, zerbricht sich heute so mancher am Schreibtisch den Kopf.
In der Planung sind Produkte folgender Hersteller: Bejot und BN Office Solution

Wohnen im Industriedesign hat seinen ganz eignen Charme. Das gewisse Etwas. Wer dabei an karge Industriehallen oder Werkstatt im Wohnzimmer denkt, der liegt falsch. Man muss den Stil ganz sicher nicht lieben, aber mal ehrlich, den gewissen Coolnessfaktor bringt er schon mit: Kinostühle aus den 20ern statt eines Sofas, Industriespots statt Deckenfluter, Bahnhofsuhr..

Wie sieht Ihr Industrial Interior Design aus? Planen Sie jetzt mit dem pCon.planner.

Download pCon.planner 7.7

Dieser Beitrag wurde unter Raumplanung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>