Auftragsabwicklung – Klare Angebotskommunikation punktet

Heute gibt es etwas für pCon-Profis! Wer also den pCon.basket und/oder der den pCon.planner PRO im Einsatz hat, sollte dranbleiben – und natürlich all diejenigen, die nach einer Prozesslösung für ihr Unternehmen suchen. :)

Komplexität nicht zu sehen – das ist die Kunst des Verkaufens. Die Auftragsabwicklung ist ein äußerst komplexer Vorgang, in dessen Fokus die Kommunikation zwischen Außen- und Innendienst steht. Die Aufgaben beider sind sehr verschieden, die Zielsetzung und Abhängigkeiten hingegen die gleichen: sie beide sind maßgeblich am Erfolg des Unternehmens beteiligt und profitieren von der guten Zusammenarbeit. Hierbei helfen standardisierte Prozessdetails und eine bewusste Kommunikation: ersteres justiert die Zahnräder, letztgenanntes macht das Getriebe geschmeidig. Eine gute Prozess­abstimmung spart Zeit und erspart doppelte Arbeit.

Bedarfsgerechte Planung während der Auftragsabwicklung. Aktivitäten rund um Auftrags­abwicklung und Vertrieb sind keine Einbahnstraße. So beginnt die Auftragsbearbeitung in der Büro- und Objekteinrichtung nicht immer mit einer Zeichnung. Viele Angebote werden zunächst ohne 3D-Planung begonnen. Was aber, wenn der Bedarf an dieser dann doch entsteht?
Antwort hierauf liefert ein neues Austausch-Format, welches die Anbindung des pCon.basket (Desktop-Version) an den pCon.planner stärkt und somit die Kommunikation zwischen Vertrieb und Planer ebnet. Die mit dem Kunden erfassten Artikel werden vom Außendienstmitarbeiter als OBK-Datei an den Innendienst geschickt, welcher auf deren Basis eine Planung erstellt. Hierfür nutzt dieser den OBK-Import des pCon.planner PRO 7.5.Auftragsabwicklung – Klare Angebotskommunikation punktet pCon.planner PRO pCon.basket Auftragsabwicklung
Mit dem neuen OBK-Import des pCon.planner 7.5 können im pCon.basket erstellte Artikellisten im OBK-Format in das Planungsprogramm geladen werden. Hierbei werden die grafischen Modelle der enthaltenen Artikel in der gewünschten Konfiguration importiert und in einer Produktmatrix dargestellt.

Diese Schnittstelle liefert einen Baustein zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Außen- und Innendienst und orientiert sich an der Maxime bedarfsgerechter Produkt- und Angebotskommunikation. Hinzu kommt: Effizienz im Prozess verschafft mehr Zeit für Pre und After Sales Services.

Welche weiteren Neuerungen das letzte pCon.planner PRO Release mit sich brachte, können Sie gerne hier nachlesen.

Dieser Beitrag wurde unter Vertrieb abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Auftragsabwicklung – Klare Angebotskommunikation punktet

  1. 7. Januar 2019 um 14:12 Emma sagt:

    Bei uns hat die Büro- und Objekteinrichtung jemand übernommen. Ich war einfach zu faul das ganze Zeug umzustellen und einen Plan anzulegen. Es ist äußerst Vorteilhaft, wenn es jemanden gibt, der sich darum kümmert. Meine Mitarbeiter können nun auch wieder besser arbeiten, weil Wege und Material eingespart wurden.