Impress stockt beim Upload? Ein paar Klicks können Abhilfe schaffen.

Wenn Sie den Online-Präsentationsdienst Impress verwenden und der Upload bestimmter Dateien regelmäßig stockt, könnte das an den Einstellungen zum Browserschutz liegen. In diesem Post erklären wir, was Sie tun können, um dem Stocken ein Ende zu bereiten.
Wenn Impress beim Upload bestimmter Dateien stockt, kann das am Browserschuz liegen.
Zum Hintergrund:
Viele Virenschutzprogramme verfügen über einen Webschutz, der den Datenverkehr zwischen dem Webbrowser und dem Internet überprüft. Damit soll sichergestellt werden, dass keine schädlichen Dateien auf Ihren Computer geladen werden. Als Anhaltspunkte dienen den Programmen etwa Dateiendung oder –größe. Viele Dateien werden vom Webschutz zugelassen, wie beispielsweise Bilder mit den Endungen png, jpg, gif… Dem Schutzsystem unbekannte Dateien werden hingegen blockiert – beim Upload wie beim Download. Bestimmte Medien, wie etwa die mit dem pCon.planner generierbaren MultiContentPictures oder Panoramen, werden in eigens von EasternGraphics entwickelten Dateiformaten ausgegeben. Deshalb kommt es vor, dass diese Dateien vom Webschutz blockiert und nicht hochgeladen oder angezeigt werden.

Zur Lösung:
Um die blockierten Dateien zum Upload auf Impress zuzulassen, müssen Sie in den Einstellungen Ihres Webschutzes die unbekannten Dateitypen ergänzen. Tragen Sie also am besten epan, eimg und 3dweb in die Liste der zugelassenen Dateiendungen Ihres Webschutzes ein. Damit stellen Sie sicher, dass Sie in Zukunft Panoramen, MultiContentPictures und 3D-Web-Dateien online mit Impress präsentieren können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Präsentieren, Technik-Infos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.