Büros ganzheitlich denken

Büros werden schon lange nicht mehr als reine Stätten der Arbeit verstanden, sie müssen mehr bieten als nur irgendeinen Stuhl und einen Schreibtisch. Wenn man bedenkt, dass wir mehr Zeit am Arbeitsplatz verbringen als in unseren eigenen Wohnzimmern, ist diese Entwicklung konsequent und durchaus begrüßenswert. Die Einrichtung unserer Arbeitsstätten muss durchdacht sein – vom Gebäude über die Gestaltung bis hin zu Technik und Wohlfühlen.
Büros ganzheitlich denken
Das Thema „Büros ganzheitlich Denken“ ist deshalb das Titelthema der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Mensch&Büro (Ausgabe 02/2012). In die ganzheitliche Betrachtung eines Büros müssen Themen wie Facility Management und Büroplanung, Raumklima und Energieeffizienz, genauso wie Normen, Richtlinien und Checklisten einbezogen werden.
Der vor einigen Jahren vorherrschende Kerngedanke der Ergonomie ist berechtigterweise noch immer einer der wichtigsten Faktoren der Büroplanung, aber wie oben schon erwähnt, es gehört weit mehr zu moderner Bürogestaltung. Mensch&Büro beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe auch mit dem Thema „Planungssoftware – Digitale Helferlein“, wir sind stolz darauf, dass die Redaktion dem pCon.planner 6 PRO hier einen Platz als Unterstützung bei der ganzheitlichen Raumplanung für Fachhandel und Industrie eingeräumt hat.

Hier schon mal ein Ausschnitt des Berichts über den pCon.planner: Büros ganzheitlich denken
Den gesamten Artikel könnt Ihr in der aktuellen Mensch&Büro lesen.

Dieser Beitrag wurde unter Raumplanung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.