Medien im Web veröffentlichen und mit anderen teilen

Im Post vom 26.11 haben wir Euch die Möglichkeiten zur Präsentation von Planungen im pCon.planner 6 vorgestellt. Heute möchte ich Euch zeigen, wie Ihr die verschiedenen Medien aus der Media Box ins Web laden und anschließend an beliebige Empfänger versenden könnt.

Wie funktioniert’s?

Die in der Media Box abgelegten Bilder, 3D-Modelle, Videos usw. werden
nach einem Klick auf den Hochladen-Button auf einen von EasternGraphics zur Verfügung gestellten Server hochgeladen und anschließend wird daraus eine Präsentation erzeugt. Über ein E-Mail-Formular, das sich im Web-Browser öffnet, kann man dann den Link zur jeweiligen Präsentation verschicken. Die Empfänger können sich die Präsentationen anschließend im Browser, auf dem iPad und dem iPhone ansehen.

Registrierung

Um den kostenfreien Upload- und Veröffentlichungsdienst zu nutzen, muss man sich zunächst registrieren. Am einfachsten geht das über die pCon.planner-Programmeinstellungen. Diese öffnet Ihr mit einem Klick auf den Button Einstellungen im Anwendungsmenü. Im Tab Allgemein findet Ihr im unteren Teil den pCon-Portal-Login. Wenn Ihr noch keinen Login habt, klickt Ihr einfach auf Neuen Nutzer registrieren.

Neuen Nutzer registrieren

In dem sich darauf öffnenden Web-Formular tragt Ihr im unteren Bereich Eure E-Mail-Adresse und ein beliebiges Passwort ein. Dann nur noch auf Send drücken und schon seid Ihr registriert. Die von Euch an uns versendeten Daten behandeln wir absolut vertraulich und geben sie natürlich auch nicht weiter.
Nachdem die Registrierung ausgeführt wurde, müsst Ihr Euren Account noch aktivieren. Dazu öffnet Ihr das Postfach der E-Mail-Adresse, die Ihr zur Registrierung angegeben habt und klickt auf den Link pCon.portal Nutzerkonto aktivieren.

Aktivierung des Logins

Abschließend tragt Ihr den Nutzernamen und das Passwort in die Programmeinstellungen des pCon.planner 6 ein.

Los geht’s

Alle Daten, die in der Media Box liegen, können auf den EasternGraphics-Server geladen werden, um sie von dort anderen zur Ansicht freizugeben. Dazu klickt ihr auf das entsprechende Medium und anschließend auf den Button Hochladen. Alternativ zum Button in der Menüleiste könnt Ihr den entsprechenden Kontextmenüeintrag nutzen.

Medien hochladen

Nach dem Klick auf Hochladen wird das Upload-Paket zusammengestellt und über einen kleinen Dialog dessen Größe angezeigt. Dabei müsst Ihr beachten das Pakete, die größer als 90 MB sind, nicht hochgeladen werden können.

Anzeige der Größe des Upload-Pakets

Durch einen Klick auf den OK-Button werden Eure Daten nun ins Web geladen und sind dort für 28 Tage auf dem Server gespeichert.

Der Upload-Vorgang

Präsenationen verschicken

Nach dem erfolgreichen Upload öffnet sich im Web-Browser ein Formular, über das Ihr eine E-Mail mit einem Link zum hochgeladenen Content verschickt.
Im folgenden Bild seht Ihr ein Beispiel. Man trägt die gewünschten Empfänger ein, fügt optional Betreff und Text hinzu und klickt einfach auf Präsentation senden. Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden.

Präsentation versenden

Damit Ihr nachvollziehen könnt, an wen Ihr was geschickt habt, wird immer, wenn Ihr den Link über das Formular verschickt, auch eine E-Mail an Euch selbst generiert. Diese E-Mail könnt Ihr auch dazu nutzen, den Link zur Präsentation später weiterzuleiten. Euer Content ist ja 28 Tage auf dem Server verfügbar, Ihr müsst also nicht immer wieder neu hochladen, wenn Ihr innerhalb dieser Zeitspanne bleibt.

Präsentationen ansehen

Die Empfänger sehen in ihrer E-Mail zwei Links über die sie Eure Präsentation ansehen können. Einen Weblink, der ganz normal über einen Web-Browser geöffnet wird und einen App-Link. Letzterer ist für jene gedacht, die ein Apple iPhone oder iPad zum Ansehen der Präsentationsinhalte nutzen möchten.

Videos von Planungen als Möglichkeit der Präsentation

Im App-Store findet Ihr die dazu notwendigen Programme: den pCon.viewer für das iPad und den pCon.viewer Lite für das iPhone. Beide Programme sind kostenlos und wurden entwickelt, um Präsentationen anzusehen.

Hinweis zu 3D-Modellen

Wenn Ihr ein 3D-Modell Eurer Planung erzeugt habt und dieses anderen zur Verfügung stellen möchtet, müsst Ihr Euren Empfängern gegebenenfalls mitteilen, dass sie in ihrem Web-Browser das O3D-Plugin installieren. Dieses Plugin ermöglicht es nämlich erst, dass man das Planungsmodell interaktiv erkunden kann.

Planungen interaktiv erkunden

Leider unterstützt Apple dieses Plugin nicht, weswegen die Präsentation von 3D-Modellen auf iPad und iPhone nicht möglich ist.

Dieser Beitrag wurde unter Do you know?, Raumplanung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.