Bilder, Videos, 3D-Modelle: Vielfältige Wege zur Präsentation Eurer Planungen

Dass die angemessene Präsentation von Planungen eine wichtige Rolle spielt, ist sicher unumstritten. Ob man nun als Planer seinem Kunden verschiedene Varianten der Inneneinrichtung vorführen möchte, dem Bauherren einen Walkthrough durch die geplante Architektur erstellt oder im Rahmen eines Projekts seinem Dozenten an der Uni unterschiedliche Perspektiven der geschaffenen Raumsituation visualisiert – die Frage, die sich dabei häufig stellt: Was bietet mir die Software, mit der ich meine Planung erstellt habe und hält sie das, was sie verspricht.

Bei der Entwicklung unseres 3D-Raumplaners haben wir uns zu diesem Thema viele Gedanken gemacht. Es war uns wichtig den Anwendern vielfältige Medientypen bereitzustellen, mit der Planungen ansprechend visualisiert werden können. Die bisherigen Möglichkeiten des pCon.planners haben wir deshalb in der aktuellen Version 6.4 erweitert.

Über das Register Präsentation in der Multifunktionsleiste erhaltet Ihr Zugriff auf Funktionen zur Erstellung, Verwaltung und Veröffentlichung unterschiedlicher Medien.
Konkret könnt Ihr:

  • Echtzeitbilder und fotorealistische Renderings erstellen
  • Animationen erzeugen, bearbeiten und abspielen
  • Videos in Echtzeit- und fotorealistischer Qualität berechnen
  • Interaktive 3D-Modelle Eurer Planung für die Ansicht im Web-Browser erzeugen (O3D)
  • Einzelbilder in Galerien individuell zusammenstellen
  • alle Inhalte kostenfrei als Präsentation ins Web laden und für andere zur Ansicht freigeben

Bilder berechnenAnimationen erstellen und bearbeitenAnimation als Video berechnen

Zur Verwaltung der verschiedenen Medientypen kann die Media Box verwendet werden. Für jedes Projekt, d.h. jede Planungsdatei, wird ein eigener Ordner erzeugt, in dem die erstellten Bilder, Videos, 3D-Modelle usw. abgelegt werden. Innerhalb der Media Box lassen sich über einen Button weitere Medien importieren, die dann ebenfalls im Projektverzeichnis liegen. Darüber hinaus können einzelne Bilder als Galerien zusammengefasst werden. Zur Veröffentlichung im Internet muss man dann nicht jedes Bild einzeln hochladen.

Für jedes Projekt wird in der Media Box ein Verzeichnis angelegtStrukturierung der Medien eines Projekts

Wie Ihr Eure unterschiedlichen Medien an Kollegen oder Freunde per Upload-Service weitergebt, erfahrt Ihr demnächst.

Dieser Beitrag wurde unter Do you know?, Raumplanung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.