EasternGraphics GmbH

Liebe Leser,

EasternGraphics wünscht seinen Kunden und Partnern ein frohes und erfolgreiches neues Jahr. Wir bedanken uns für das von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Entwicklung und Verwirklichung von neuen innovativen Ideen.

2014 war für uns ein ereignisreiches und geschäftiges Jahr. Einige unter vielen Highlights waren die Entwicklung des Online-Präsentationsdienstes Impress, der pCon.basket Online und die neue Webseite für den pCon.planner. Im Herbst präsentierten wir mit unseren Partnern auf der Orgatec unter dem Motto „Next generation. Zukunft erleben“ unsere zukunftsweisenden Lösungen für die mobile und vernetzte Arbeitswelt. Und zum Ende des Jahres wurde der pCon.planner 7 mit neuer Benutzeroberfläche und neuen Funktionen veröffentlicht.

Auch das Jahr 2015 verspricht, neue spannende Projekte und Lösungen hervorbringen. Und für EasternGraphics steht im Juni ein ganz besonderes Highlight an: unser 20-jähriges Firmenjubiläum! In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß beim Lesen der ersten Newsletter-Ausgabe dieses Jahres, welche die Themen 3D-Modelle und Online-Dienste in den Vordergrund rückt.

Ihr EasternGraphics-Team

Nach oben

Neues pCon.catalog Portal ab jetzt verfügbar

Wer Räume auf hohem Niveau plant und einrichtet, braucht gute 3D-Modelle. Für den effizienten Planungsprozess ist es daher unabdingbar, schnell und unkompliziert hochwertige 3D-Grafiken zu finden. pCon.catalog als zentrale Plattform für CAD-Modelle namhafter Hersteller ist hierfür die ideale Anlaufstelle; für Innenarchitekten und Planer auf der Suche nach CAD-Symbolen mit „Markenqualität“ erweist sich der Online-Dienst als wahre Fundgrube. Damit das Web-Portal seine Rolle als Plattform für 3D-Modelle künftig noch besser erfüllen kann, haben wir pCon.catalog überarbeitet. 

Besser suchen, schneller finden, effizienter planen“ lautete die Maxime bei der Entwicklung der neuen Version der Online-Plattform. Die konsequente Umsetzung dieser Leitlinie spiegelt sich in der cleveren Suche und dem optimierten User-Interface wider. Für den Anwender bedeutet dies: Er findet schneller, was er sucht, gelangt mit weniger Klicks und in kürzerer Zeit zum Ziel – dem Download des 3D-Modells. Und wer weniger suchen muss, hat mehr Zeit für das Wesentliche: Bei Inneneinrichtern lässt der beschleunigte Suchprozess mehr Raum für Kreativität und Ideen.

Die Ergebnisliste der neuen pCon.catalog-Suche zeigt eine Übersicht der gefunden 3D-Modelle, die direkt von der Suchseite aus heruntergeladen werden können. Auch Detailinformationen und zusätzliche Bilder können hier angezeigt werden.

Insbesondere Unternehmen, die CAD-Modelle auf ihrer eigenen Webseite bereitstellen, profitieren vom neuen pCon.catalog-Portal. 3D-Modelle befinden sich oft auf Unterseiten einer Herstellerwebseite und werden deshalb häufig weniger gut gefunden. Die neue CAD-Suche berücksichtigt auch diese CAD-Modelle und bereitet sie in Form eines CAD-Katalogs für das pCon.catalog-Portal auf. Wenn ein Einrichtungsplaner beispielsweise einen „Stuhl“ sucht, werden ihm alle mit „Stuhl“ beschriebenen 3D-Modelle der registrierten Herstellerseiten angezeigt. Ähnlich der Bildersuche in einer Suchmaschine kann er sich hier alle Ergebnisse ansehen, Details abrufen und das gewünschte Modell im gewünschten Format herunterladen. Für Hersteller bedeutet dies, dass die Sichtbarkeit der CAD-Daten erhöht wird, ohne dass ihnen zusätzlicher Aufwand entsteht; durch die umfangreichen und präzisen Suchergebnisse sowie den kurzen Weg zum Download wird das Supportaufkommen spürbar gesenkt.

Entdecken Sie jetzt das neue pCon.catalog-Portal!

Nach oben

Sedus Sketch: OFML-Konfiguration in SketchUp

Das 3D-Modellierungswerkzeug SketchUp erfreut sich in vielen Branchen großer Beliebtheit – auch Architekten, Raumplaner und Innenarchitekten setzen die Software in verschiedenen Phasen ihrer Projekte ein. Möbelhersteller haben den damit einhergehenden Bedarf an hochwertigen 3D-Modellen für SketchUp erkannt und suchen nun nach Wegen, den Nutzern der Software ihre 3D-Daten zur Verfügung zu stellen. 

Sedus – einer der europäischen Top-Hersteller der Büromöbelbranche – stellt SketchUp-Anwendern deshalb seit Mai 2014 verstärkt Planungsdaten seiner Produkte im SketchUp 3D Warehouse zur Verfügung. Gemeinsam mit EasternGraphics hat der Büromöbelhersteller nun eine weitere Planungshilfe für Büroplaner und Innenarchitekten entwickelt: Die Erweiterung Sedus Sketch erlaubt die OFML-basierte Konfiguration von Sedus-Produkten in SketchUp. 

Mit dem SketchUp-Plugin Sedus Sketch kann der pCon.configurator Online in SketchUp geöffnet, die gesamte Produktpalette des Büromöbelherstellers konfiguriert und direkt in das 3D-Programm eingefügt werden.

Mit Sedus Sketch können Anwender den Katalog der Firma Sedus direkt in SketchUp öffnen. Aus dem gesamten Produktportfolio des Unternehmens kann hier das Wunschprodukt gewählt, mit dem eingebundenen pCon.configurator Online den individuellen Bedürfnissen angepasst und im SKP-Format direkt in die 3D-Zeichnung geladen werden. Innenarchitekten und Einrichtungsplanern stehen mit dieser Lösung nicht nur einzelne „Vorführmodelle“ der Kollektion des Herstellers zur Verfügung, sondern alle verfügbaren Varianten eines Möbelstücks. Sedus versorgt auf diese Weise eine weitere relevante Anwendergruppe mit Planungsdaten. Zusätzlich erschließt das Unternehmen damit eine neue Verwendungsmöglichkeit für vorhandene 3D-Daten.

Die Erweiterung Sedus Sketch kann im SketchUp Extension Warehouse kostenlos heruntergeladen werden und ist sowohl unter Windows als auch Mac OS einsetzbar.

Nach oben

pCon.update: Großer Schritt nach vorn

pCon.update ist seit Jahren als Dienst zur Verteilung von OFML-Produktdaten erfolgreich. Hersteller und Fachhändler profitieren gleichermaßen von der effizienten Datenverteilung und dem wachsenden Nutzerkreis. Der zunehmende Erfolg bringt steigende Anforderungen an pCon.update mit sich, denen mit einer Überarbeitung des Web-Portals nun Rechnung getragen wurde.

Das frische Design der Webseite und eine Generalüberholung in Sachen Benutzerfreundlichkeit weisen pCon.update den Weg in die Zukunft. Für Nutzer des Portals gestaltet sich die Verwaltung der Datenabonnements nun wesentlich übersichtlicher: Auf einen Blick erschließt sich, welche Herstellerdaten bereits über den Webservice bezogen werden, von welchen Herstellern Daten beantragt wurden und welche Anbieter demnächst ihre Daten über pCon.update zur Verfügung stellen. Bei Supportbedarf gelangen Portalnutzer nun mit einem Klick zu den Kontaktinformationen der Hersteller und müssen nicht lange nach dem richtigen Ansprechpartner suchen. Die neuen Sortier- und Filtermöglichkeiten erlauben ein schnelles Navigieren durch die Anbieterliste. Sollte die gesuchte „Wunschmarke“ noch nicht im Portal verfügbar sein, können Anwender die Aufnahme in selbes vorschlagen. Über Neuzugänge können sich pCon.update-Nutzer auf Wunsch per E-Mail informieren lassen. 

Wer sich erstmalig für die Nutzung des Web-Services entscheidet, profitiert von dem vereinfachten Registrierungsprozess. Schritt für Schritt begleitet der Registrierungsassistent Anwender bei der Anmeldung zu pCon.update – von der Eingabe der Kontaktdaten bis zur Auswahl der gewünschten Hersteller.

Zukünftig wird es weitere Verbesserungen der Usability der Webseite geben, um allen pCon.update-Nutzern das mühelose Arbeiten mit dem Webservice zu ermöglichen. Gleiches gilt auch für Hersteller, die ihre Daten über pCon.update verteilen: Für sie optimieren wir gerade die Nutzerverwaltung.

Die neue Webseite des pCon.update-Portals überzeugt mit frischem Design und übersichtlicher Hersteller-Auswahl.
Nach oben

Neue Version von Impress verfügbar

Seit Anfang November ist die aktuelle Version des Online-Präsentationsdienstes Impress am Markt. Durch die Möglichkeit zur Verwendung verschiedener Medientypen innerhalb einer Präsentation erfreut sich der Service schon jetzt großer Beliebtheit – und auch in Zukunft wird die Kombination von 3D-Daten, Panorama-Ansichten, Bildern und weiteren Präsentationsmaterialien sein Markenzeichen bleiben. 

Neben der Entwicklung einer freien Impress-Version, die von jedem kostenlos genutzt werden kann und zum Speichern der Präsentationsinhalte den Cloud-Service Dropbox verwendet, sind nunmehr auch kundenspezifische Impress-Varianten möglich. Die Individualisierungen dieser Versionen werden in Abstimmung mit dem jeweiligen Kunden vorgenommen und ermöglichen die Integration des Services in die IT-Umgebung des Unternehmens. So können etwa vorhandene Nutzerlogins und Storages verwendet werden. Eine solche Lösung ist erstmals in Zusammenarbeit mit Assmann Büromöbel entstanden und wurde im Rahmen der Orgatec 2014 vorgestellt.

Die aktuelle Impress-Version kann in acht verschiedenen Sprachen verwendet werden und erlaubt dem Anwender das Einbinden von Bildern, Multi Content Pictures, 360°-Panoramen, Download-Kacheln, 3D-Inhalten und Videos.

Multi Content Pictures, Bilder und 3D-Inhalte: Mit Impress vereinen Sie verschiedene Medientypen in einer Präsentation. Wie sich die verschiedenen Präsentationsmaterialien in Impress darstellen, sehen Sie nach einem Klick auf das Bild. Unser Dank gilt der Firma Sedus für die Bereitstellung der Planung.
Nach oben

Swan Products – Handel stärken durch EGR-OnlinePlanner

Swan Products ist ein bedeutender Komplettanbieter für Büro- und Objekteinrichtungen in den Niederlanden und Belgien. Seit letztem Jahr können Kunden und Interessenten die Swan-Produkte auf der Webseite des Unternehmens im "KANTOOR PLANNER" (EGR-OnlinePlanner) konfigurieren, planen und anschließend über Fachhandelspartner beziehen.

Seit diesem Jahr bietet Swan den EGR-OnlinePlanner seinen Handelspartnern zur Integration in deren Webseiten an. Das Planungstool erscheint dann im jeweiligen Corporate Design des Händlers. Die im Netz gespeicherten Planungen können jederzeit in den pCon.planner importiert werden und stehen damit zur Weiterverarbeitung in der pCon-Welt zur Verfügung.

Die Inhaber Robert und Ramon de Jong dazu: „Zahlreiche unserer Händler möchten diesen Service direkt auf ihrer Homepage anbieten, um damit einen noch besseren Kontakt zu Interessenten zu bekommen. Die ersten sechs Fachhändler haben den EGR-OnlinePlanner bereits auf der eigenen Homepage integriert, zahlreiche weitere werden folgen. Wir freuen uns, dass wir bei unseren Fachhändlern auf ein so großes Interesse gestoßen sind.“

Testen Sie den EGR-OnlinePlanner auch auf unserer Webseite!

Kundenplanungen werden online im „KANTOOR PLANNER“ erstellt und …
… können zur Weiterverarbeitung in den pCon.planner übernommen werden.
Nach oben

2.000.000 Downloads

Pünktlich zum 20-jährigen Bestehen von EasternGraphics haben die Downloads des pCon.planner 6 die Zwei-Millionen-Marke geknackt. In den sechs Jahren seit der Veröffentlichung des Planungswerkzeugs haben Menschen aus verschiedenen Branchen und allen Teilen der Welt den Raumplaner heruntergeladen. Die Downloadzahlen sind dabei kontinuierlich gestiegen: Allein in den letzten zwei Jahren wurde das Tool über eine Million Mal heruntergeladen.

Sehen Sie nachfolgend welche Nutzergruppen den pCon.planner verwenden:

Nach oben
 
 
© EasternGraphics GmbH | Impressum | Nutzungsbedingungen